18.4.

Masaa  LBN/DEU

»Irade«

Samstag, 20 Uhr, Stadtsaal

Karten: Parkett € 24,– | Galerie 21,–

Das Quartett um den gebürtigen Libanesen Rabih Lahoud bietet den derzeit wohl spannendsten Ethno-Jazz auf deutschen Konzertbühnen. Bei Masaa verweben sich tiefempfundene arabische Verse und zeitgenössischer Jazz, gehen Abend- und Morgenland in bisher nicht dagewesener Schlüssigkeit eine lyrische Liaison ein.

Mit Reentko Dirks mit der Doppelhals-Gitarre ist 2019 ein außergewöhnlich vielseitiger Gitarrist in die Band einsteigen, der in der Klassik, im Pop wie auch in der Weltmusik zu Hause ist. Er ist ein Forscher nach bisher unbekannten Klängen auf der Akustikgitarre und wird den neuen Sound von Masaa mit seinem Stil auf besondere Weise prägen.